zurück zur Veranstaltungsübersicht
  • Samstag, 31. August 2024
  • 12:00–13:00
  • Führung

KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Haupteingang

Kurzführung durch die KZ-Gedenkstätte Neuengamme zu den Kindern vom Bullenhuser Damm

Im KZ Neuengamme führte der SS-Arzt Dr. Kurt Heißmeyer Tuberkulose-Versuche an Häftlingen durch. Zum selben Zweck ließ er im November 1944 zehn Jungen und zehn Mädchen aus dem KZ Auschwitz holen. Sie waren zwischen 5 und 12 Jahren alt. Betreut wurden die Kinder im Krankenrevier des KZ Neuengamme von zwei französischen Häftlingsärzten und zwei niederländischen Häftlingspflegern, die als Widerstandskämpfer inhaftiert waren. Um das Verbrechen zu verbergen, ermordeten SS-Männer die Kinder und ihre vier Betreuer wenige Tage vor Kriegsende win einem Schulgebäude am Bullenhuser Damm im kriegszerstörten Stadtteil Rothenburgsort. Auf der Kurzführung erzählt Gunnar Geertz die Geschichte der Kinder im KZ Neuengamme. Im Anschluss findet - nach einem kleinen Imbiss - eine Ausstellungseröffnung statt: Info und Anmeldung zur Ausstellung

Anmeldung erforderlich

30 von 30 Plätzen frei
Anmeldung