zurück zur Veranstaltungsübersicht
  • Sonntag, 8. September 2024
  • 16:00–18:00
  • Alternative Alsterkanalfahrt

Alsteranleger Jungfernstieg, Nähe U-/S-Bahn Station Jungfernstieg (Alster-Touristik)

Nationalsozialistische Gewaltherrschaft, Widerstand und Verfolgung rund um die Alster

Vor dem Hintergrund gewaltiger Kontorhäuser, gepflegter Parkanlagen, Villen, Schrebergärten, urwüchsiger Uferpartien und traditioneller Industriestandorte wird auf dieser Alternativen Alsterkanalfahrt eine andere Geschichte unserer Stadt vermittelt. Auf der Fahrt über Binnen-und Außenalster, dem Osterbek- und dem Goldbekkanal bis hin zum Stadtparksee werden an Orten wie dem Alsterhaus, dem ehemaligen US-Generalkonsulat, dem Hotel Atlantic, den Industriebauten von Kampnagel und dem Stadtpark nahezu unbekannte Aspekte ihrer Geschichte aus der Zeit des Nationalsozialismus thematisiert. Es geht um Macht, Opportunismus, um resistentes Verhalten bis hin zum Widerstand, um Industriegeschichte, Kriegswirtschaft und Zwangsarbeit.

Inhaltliche Begleitung: Herbert Diercks.

Kosten: 20 Euro (auf dem Schiff).

Ein Angebot zum Tag des offenen Denkmals.

Anmeldung erforderlich

60 von 60 Plätzen frei
Anmeldung